Springe zum Inhalt

08 Klimawandel

Ich bin Anhänger der technologischen Beherrschung des Klimawandels

  • Die Erreichung der globalen Klimaziele hat für die Menschheit die höchste Priorität. Die Tatsache, das der Klimawandel menschenverursacht ist und wir ihn als Menschen positiv beeinflussen halte ich für ausreichend nachgewiesen und es macht keinen Sinn darüber weiter zu diskutieren.
  • Die Klimaziele können durch technologische Maßnahmen erreicht werden.
  • Das Mittel des totalen Verzichts halte ich für einen theoretischen Ansatz, der interessant sein mag, aber global nicht praktikabel ist. Im Sinne eines "sowohl, als auch" kann er im Einzelfall unterstützen. Als ausschließlicher Weg wird er nicht zum Ziel führen, weil er die Weiterentwicklung der Menschen zu sehr einbremst. Er ist wider der Natur des Menschen, der aus seinen natürlichen Trieben heraus neugierig ist und sein Umfeld immer wieder und immer weiter erkunden und erfahren möchte.
  • Aus diesen Erkenntnissen heraus habe ich eine Klimavision entwickelt, die im Schwerpunkt auf das Wissen der Menschen  mit der ihnen eigenen  Tatkraft und proaktivem verantwortungsvollen Handeln die notwendigen Technologien einsetzt und weiterentwickelt.
  • Deutschland ist die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt. Als Industrienation bezieht Deutschland den größten Teil seines Wohlstandes aus seiner industriellen Prägung und verfügt über entsprechende Kompetenzen. Aus der Tatsache, diese Fähigkeiten zu haben, erwächst die Verpflichtung, diese zum Wohle der globalen Gesellschaft unabhängig von seinem Anteil am globalen CO2 Ausstoß einzusetzen.
  • Systemänderung oder Ende des Kapitalismus notwendig?
    Einige Aktivisten propagieren die umfassende Veränderung des Systems oder die Abschaffung des Kapitalismus als Voraussetzung für die Erreichung einer klimaneutralen Welt.
    Ich halte diese Diskussion für hinderlich und überflüssig. Das wirtschaftliche System in Frage zu stellen, lenkt vom eigentlichen Problem ab. Es drängt sich der Eindruck auf, dass die Notwendigkeit, dem Klimawandel entgegenzuwirken als Vehikel verwendet wird, um die Gesellschaft ideologisch zu verändern.
    Haben nicht alle Versuche, die Gesellschaft grundsätzlich zu verändern in die Irre geführt? Meist endeten sie in einer Diktatur mit hoher Abhängigkeit zur Führungselite (den Funktionären).
    Die Wirtschaftsordnung Deutschlands hat sich in den Nachkriegsjahren aus den bitteren Erfahrungen mit der Diktatur des Nazi-Regimes heraus als soziale Marktwirtschaft entwickelt. Ich bin der Meinung, dass die soziale Marktwirtschaft der richtige Rahmen auch für die Erreichung der Klimaziele ist.
  • Klimavision
    Aus diesen Erkenntnissen heraus habe ich eine Klimavision entwickelt, die im Schwerpunkt auf dem Wissen der Menschen gepaart mit der ihnen eigenen Tatkraft und proaktivem verantwortungsvollen Handeln die notwendigen Technologien einsetzt und weiterentwickelt. Das kommt meiner Meinung nach auch der Natur des Menschen mit der ih eigenen Neugier am nächsten.

Die Handlungsfelder zur Erreichung der Klimaziele zu erreichen sind aus meiner Sicht:

  1. Klare Ziele und laufendes Monitoring der Zielerreichung
  2. Treibhausgasfreie Energieerzeugung
  3. Treibhausgasfreie Industrie
  4. Treibhausgasfreies Wohnen - Gebäude und Heiztechnik
  5. Treibhausgasfreier Verkehr und Transport
  6. Treibhausgasfreie Agrarwirtschaft
  7. künstliche Fotosynthese
  8. Natürliche Senken aufbauen und Schützen
  9. Geoengineering?
  10. Smarte Kreislaufwirtschaft
  11. Leben in der um 1,5 Grad wärmeren Welt in den heute bewohnten Regionen möglich halten